Dipl.-Ing. Christian Kolb, BEd
Falkenburg-Katzensteig 203
8952 Irdning-Donnersbachtal

Tel: +43 680 323 05 75 (gerne auch SMS)
Mail: mail@christian-kolb.at

Termine nach Vereinbarung!

Meine bisherigen Bildungen:

EFT-Practitioner (für kreatives EFT) am „Schlossberginstitut“ -Wien

Dipl. Kinesiologie „Touch for Health®“ 1-4 bei „BaBlü®“ – Graz

BrainGym® 1 und 2 bei „Kinesiologie Innsbruck“

FamCare® KIN 1, 2, 3 bei „FamCare®“ – Graz

 

Das bin ich…

Mein Weg zu dem, was ich jetzt gerade bin und Ihnen über meine Arbeit anbieten kann, war sehr lehrreich und augenöffnend. Geboren und aufgewachsen am elterlichen Milchviehbetrieb war die Matura an einer landwirtschaftlichen HBLFA, das Bachelorstudium der Agrarwissenschaften, das Masterstudium der Nutztierwissenschaften und die Lehr- und Beratungsausbildung der vermeintlich „logische“ Ausbildungsweg. Dieser hat mich, nach einem Abstecher in die Privatwirtschaft, in den Lehrberuf verschlagen (u.a. Betriebswirtschaft und Rechnungswesen, Projektmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten, Ländliche Entwicklung, Biologische Übungen, Biologische Landwirtschaft).

Die Arbeit als Lehrer mit Menschen (im weitreichenden Altersbereich von 14 bis 21 Jahre) war zwiespältig. Jedoch nicht die Arbeit „mit den Lernenden“, sondern das dahinterliegende System führte zum entscheidenden Schritt in die Selbstständigkeit, wobei einen Teil davon die hier angebotenen Leistungen einnehmen sollen.

Wissen ist wichtig und muss auch gelehrt, gelernt und abgefragt werden – aber die so oft geforderten Kompetenzen? Kompetenzen um das Gelernte in der Praxis umzusetzen? Oder eher Lebenskompetenz? Quantität? Qualität?

Und meine bisherigen Erfahrungen zeigen: Sehr viele Probleme, welche bis heute ihre Auswirkungen zeigen oder wiederkehren, entstehen in den Kindheits- und Jugendtagen!

Wer lernt Kindern und Erwachsenen (die es bis jetzt nicht gelernt haben) mit ihren eigenen (oft irrationalen) Gedanken, Problemen, Stress, Emotionen usw. umzugehen. Unser Unterbewusstsein bzw. Körper etabliert dazu als Schutz oftmals ein Kompensationsverhalten oder Adaptations- bzw. Anpassungsmechanismen (z.B. Verhaltens- und Glaubensmuster oder auch körperliche Symptome) um genau mit diesen Problemen umgehen und letztendlich auch überleben zu können. Diese Verhalten und Mechanismen entstehen ohne freien Willen, sind einem selbst oft nicht bewusst und auch schwer wieder loszuwerden (oder auch loszulassen), denn sie hatten ja auch einen Sinn und erfüllten ihren Zweck sehr gut!

Unser Organismus sucht immer den wirkungsvollsten Weg, um sein Leben aufrecht zu erhalten und zu verlängern. Letztendlich ist die finale Bezugsgröße jedoch (leider) nicht das Wohlbefinden des Organismus, sondern die Überlebensfähigkeit des „Systems Mensch“. Jedoch können wir und ich mit einigen „Eingriffen“ unser verdientes Wohlbefinden erhalten, fördern oder wieder erreichen!

So begann ich mich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden. Immer mit dem Ziel, irgendwie, irgendwann und irgendwem unterstützend zur Seite stehen zu können.

Und das Produkt bzw. die Erkenntnis aus diesen bisherigen Lebensabschnitten?

Lernen ist Erfahrung – Alles andere ist nur Information (Albert Einstein)

 

Die eigenen gemachten Erfahrungen sind die Grundlage jeglichen Lern- und Verständnisprozesses. Ich bin von meinen angebotenen Methoden aus Selbsterfahrung überzeugt und möchte auch Sie überzeugen!

Bedenken Sie:

Das Leben ist nicht zu kurz – man setzt nur oft die falschen Prioritäten oder konzentriert sich auf „das Falsche“!